„Der entstörte Mensch“ von Dr. Petra Bock – Rezension

Im Frühjahr 2020 erschien das neue Buch von Coach und Transformationsforscherin Dr. Petra Bock. Ich war sehr gespannt auf die Lektüre – und die lohnt sich wirklich!

Buch Der entstörte Mensch

Lektüre Der entstörte Mensch

Worin liegt für mich der besondere Wert dieses Buches?

Als Coach habe ich mit meinen Klienten positive Erfahrung mit dem potenzialorientierten Coaching-Ansatz von Dr. Petra Bock gesammelt.  D.h. ich kenne die Praxis und weiß um die Wirkung des „Mindfuck“ Coaching-Ansatzes als Coach – ja, und auch als Klientin.

Das Buch „Der entstörte Mensch“ erklärt jetzt die „Philosophie“, das theoretische Gedanken-Modell hinter dem Coaching-Ansatz. Vor allem geht es der Autorin aber um das Veränderungspotenzial, nicht nur für unsere Gesellschaft – sondern für die Welt.

Im Buch entwirft sie eine positive Utopie der Welt nach einer großen Transformation im menschlichen Denken.

Der große Paradigmen-Wechsel:

wir leben nicht mehr im heutigen Überlebens-Modus (in dem wir in Konkurrenz zu einander kämpfen). Sondern wir sind in den fortschrittlichen Entfaltungs-Modus  gewechselt. In einem Zeitsprung zeigt Petra Bock auf, wie eine neue Form der Zivilisation auf Basis von persönlicher Entfaltung, Kooperation auf Augenhöhe und einem menschlichen Miteinander in der Welt der Zukunft aussehen kann.

Nein, das ist kein Blick durch die rosarote Brille und Wunschdenken. Denn gleichzeitig liefert die Autorin eine reflektierte Analyse unserer derzeitigen „gestörten“ Systeme (Familie, Bildung, Wirtschaft, Politik usw.) und zeigt auf, welche Schwächen und Nachteile wir heute erleben und welche Chancen und Risiken im Paradigmenwechsel liegen.

Ausführlich thematisiert sie, wie wir diese große Veränderung bewerkstelligen können und schafft damit die Verbindung zu ihrem potenzialorientierten Coachingansatz.

Durch Coachings können Menschen sich aus dem Überlebensmodus befreien, die individuellen Störungsmuster überwinden und sich entfalten und ihr Potenzial leben.

Diese Utopie kann Wirklichkeit werden: wenn immer mehr entstörte Menschen das neue Paradigma leben und sich dadurch die Umgebung, Systeme/Organisationen entstören.

Ich wünsche dem Buch:

  • viele Leser,
  • dass mehr Menschen, dass Potential von Coaching erkennen,
  • mehr und mehr entstörte Menschen
  • und finde unsere heutige Situation sehr gut beschrieben im Zitat, das Petra Bock ihrem Buch voranstellt:

„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.“ (Hölderlin)

Weiterführende Infos, Interviews und mehr gibt es auf der Website zum Buch „Der entstörte Mensch“.