Luftaufnahme Lanzarote

Was war bei mir im April 2021 los?

Momentan habe ich das Gefühl, dass die Zeit rast. Liegt das am Alter oder dem vollen Programm des letzten Monats? Ich tendiere zum letzteren.

Hier der Rückblick mit meinen drei wichtigsten Themen.

Volles Programm im Leben in zwei Welten

Im Rückblick möchte ich auf drei Aspekte eingehen:

  • die letzten vier Wochen in Deutschland,
  • wie ich meinen Wert Gesundheit lebe und
  • die Rückkehr nach Lanzarote.

Unser Aufenthalt in Deutschland – 4 Wochen

Zurück in Deutschland überraschten uns zunächst drei angenehme Frühlingstage und machten die Eingewöhnung nach dem warmen Kanaren-Klima leichter. Pünktlich nach dem Ende der Quarantäne folgten zu Ostern Kälteeinbruch und Schneegestöber. Nicht selten fragte uns jemand: „Warum seid ihr jetzt HIER?“ Ja, wir wären auch gern auf Lanzarote geblieben.

Aber nach mehr als drei Monaten standen einfach einige Angelegenheiten und Gesundheitstermine an. Damit war der April dann auch nicht langweilig: Arzttermine organisieren und wahrnehmen und ein paar Dinge erledigen, die nur vor Ort funktionieren (z.B. Pass und Ausweis verlängern).

Unser Bewegungsprogramm der letzten Monate setzten wir auch in Wunstorf und am Steinhuder Meer fort. Möglichst auf Spazier- und Wanderwegen außerhalb der (Innen-)Stadt, in der Natur. Dafür dass wir erst seit 1,5 Jahren in Wunstorf wohnen, kennen wir uns inzwischen bestens aus. Und natürlich ist es schön, dabei das sprießende Grün im Frühling zu sehen, zu beobachten  wie sich die Natur von Tag zu Tag verändert. Immer mal wieder schauten wir auch bei den Störchen vorbei.

Treffen mit Freunden waren ja leider nicht möglich. Dafür freute sich meine Mutter über meine Besuche und ausgiebige Halma-Spiele.

 

Gesundheit – wie lebe ich diesen Wert?

Gesundheit ist nicht erst in meinem jetzigen Alter ein wichtiger Wert für mich. Deshalb nehme ich die Arzttermine für mich und nach seiner OP im letzten Jahr für meinen Mann sehr ernst. Allerdings stellten wir fest, dass einige unserer langjährigen Ärzte – ungefähr gleichaltrig oder älter – nicht mehr praktizieren. OK, also suchen wir uns neue Ärzte, jetzt möglichst am aktuellen Wohnort. Zum Glück gibt es das Empfehlungsmanagement meiner guten Freundin. Danke Doro!

Meine Gesundheitstermine waren dann unerwartet schnell und zum Glück erfolgreich abgehakt oder stehen erst im Herbst an. Auch wenn ich mich fit fühle, gehe ich ab und zu meiner Chiropraktikerin. Nach 4 Monaten war ich gespannt, wie viel wohl zu justieren wäre. Große Überraschung: sehr wenig! Ihr Kommentar: „Du hattest einfach wenig Stress auf der Insel!“

Tja, warum dann nicht wieder auf die Insel fliegen?

 

Zurück nach Lanzarote

So entschied ich mich recht kurzfristig Ende April wieder auf die Insel zurückzufliegen – allein. Denn bei meinem Mann stehen noch etliche Untersuchungen und die Impfung an.

Ich genieße die Zeit allein und die Ruhe, kann den ganzen Tag draußen sein im Garten, auf der Terrasse sitzen, am Meer sein. Morgens praktiziere ich wieder Qigong.  Während des Tages gehe ich Schwimmen und abends ein Spaziergang am Meer.

Und: für mich gibt es keinen schöneren Arbeitsplatz mit Meerblick. Hier macht fast jede Arbeit Freude, besonders das Schreiben. So werde ich hoffentlich die Blogpause im April bald wieder aufholen. Außerdem habe ich wieder Zeit und Lust zum Lesen. Klar genieße ich auch das persönliche Zusammensein mit Freunden im Restaurant, das hier dank der guten Situation auch in der Pandemie möglich ist. Oder einfach mal wieder im Café sitzen. Dank Zoom und Telefonie mit und ohne Video sehe ich ja meinen Mann täglich und halte Kontakt zur Familie und Freunden in Deutschland.

Für die nächsten 4-6 Wochen ist das für mich die definitiv beste Entscheidung.
Warum ich das erzähle? Ich will damit niemanden neidisch machen.
Sondern zeigen, dass ich schaue, was für mich gerade möglich ist und dann selbstverantwortlich wähle, was für mich passt.

 

Was steht im Mai an?

  • Ich freue mich auf mein Business-Coaching und nehme mir Zeit für die Umsetzung.
  • Die Blogpause aus dem April wird aufgeholt – spannende Themen habe ich schon!
  • Weiterhin viel Bewegung und mal wieder joggen …