Salzteppiche in Arrecife

Was war bei mir im Juni 2021 los?

Bis auf die letzen Tage habe ich den geruhsamen Alltag auf Lanzarote genossen. Nun bin ich wieder in Deutschland – für ein paar Wochen. Hier der Rückblick mit meinen drei wichtigsten Themen.

Mein Arrangement mit dem Leben in zwei Welten

Im Rückblick möchte ich auf drei Aspekte eingehen:

  • die letzten vier Wochen in Lanzarote
  • Coaching und mein Coaching-Business
  • die Rückkehr nach Deutschland.

Weitere 4 Wochen auf Lanzarote

  • Meinen Aufenthalt auf der Insel seit Ende April habe ich nochmals verlängert – ich finde es absolut herrlich, diese Freiheit zu haben.
  • Natürlich bedauere ich, dass sich der Tourismus auf der Insel erst sehr langsam wieder erholt. Gleichzeitig genieße ich die ruhige leere Insel.
  • Freunden, die nach Lanzarote auswandern wollen, zeigte ich die schönen Ecken von Arrecife und versorgte sie mit den wichtigsten Einkaufstipps. Mit Freunden und Bekannten traf ich mich abends öfter zum Essen. Ich freue mich über die vielen Gerichte mit Meeresfrüchten und Fisch. Und wir probierten mal ein tolles japanisches Menü.
  • Mein Bewegungsprogramm richtete sich nach dem Meer, mal Schwimmen, wenn es nicht zu rauh war und mindestens einen größeren Spaziergang. Das Joggen hingegen macht mir bei dem starken Gegenwind allerdings überhaupt keinen Spaß!
  • Am Samstag nach Fronleichnam bewunderte ich die Salzteppiche vor der Kirche San Gines in Arrecife. Das Kunstwerk „Toda va ir bien!“, also „Alles wird gut!“  – gefiel mir besonders.
todo va a ir bien

Coaching und mein Coaching-Business

Im Juni habe ich wieder mit einigen Coaching-Klient:innen intensiv und wirkungsvoll in Online-Coachings gearbeitet. Ob auf der Insel, in Deutschland oder USA – toll, dass es per Zoom alles so gut klappt.

Da bin ich wirklich dankbar für die (meist) stabile Internet-Verbindung und die Technik. So konnte ich auch bestens an einigen Online-Konferenzen teilnehmen und so einiges für die Neupositionierung meines Online-Businesses lernen.

Für die Neupositionierung als Coach für die Altersgruppe 50/60 plus und der Vorbereitung auf den Ruhestand arbeite ich an den zukünftigen Website-Texten, habe die Netzwerk-Profile aktualisiert und schreibe Blogartikel und Social Media Posts.

Für einen Artikel zum Thema Ruhestands-Coaching habe ich einer Journalistin ein ausführliches Interview gegeben. Mal schaun, was daraus wird.

 

 

Zurück in Deutschland

Nach 9 Wochen auf Lanzarote kommt mir das Leben hier deutlich lauter und hektischer vor. Das war die ersten Tage richtig anstrengend und mir brummte der Kopf bei so vielen gleichzeitigen und unterschiedliche Geräuschen und Reizen – und das nicht in Berlin, sondern in unserer Kleinstadt Wunstorf!

Natürlich finde ich das viele kräftige Grün schön. Ein starker Kontrast nach der schwarzen Lava der Vulkane und dem verdorrten Gras auf der Insel.

Nach dem ausgewogenen milden Klima auf Lanzarote bot mir Deutschland in 4 Tagen das abwechslungsreiche Kontrastprogramm von 30 Grad Hitze, über Schwüle und Gewitter, einem Tag grauen Dauerniesel und heute gerade mal 16 Grad Höchsttemperatur. Hoffen wir mal, dass der Sommer jetzt etwas beständiger wird, wenn wir Freunde und die Familie besuchen.

Ansonsten bin ich beschäftigt meine Arzt- und Gesundheitstermine zu absolvieren, die Steuer muss erledigt werden, Wahlunterlagen beantragen und … Denn schließlich wollen wir bald auf die Insel zurück.

Denn für mich steht fest: in den beiden Welten zu leben, macht mich glücklicher als mich für eine zu entscheiden!

 

Was steht im Juli an?

  • Ich freue mich auf persönliche Treffen und Wiedersehen mit Freunden un der Familie.
  • Vielleicht kann ich auch das neueste Familien-Mitglied sehen, das mich zum 2. Mal zur Großtante gemacht hat.
  • Eine paar spannende Coaching-Anfragen … und die weitere Arbeit am Business.