Mein abwechslungsreicher warmer Herbst auf Lanzarote

Den Oktober habe ich bisher noch nie auf der Insel verbracht. Das wir sich nun ändern, da ich mich nun nicht mehr nach Semesterzeiten richten muss. Es war herrlich warm, aber nicht mehr heiß und ein tolles Wetter zum Schwimmen.

Haus & Garten

Bevor wir den November in Deutschland verbringen werden, war einiges an Haus und Garten zu tun. Vor allem wurden die neuen Fenster eingebaut. Das hat wunderbar geklappt. Von der Bestellung bis zur letzen Arbeit der Handwerker sind keine 4 Wochen vergangen.

Im Oktober waren die Kaktusfeigen an den heimischen Opuntien (Tunera) reif. Die Opuntienfelder in Guatiza dien(t)en vor allem der Läusezucht (für die Farbstoffgewinnung).
Auf die Läuse lege ich in unserem Garten keinen Wert. Aber die Kaktusfeigen lieben wir! Auch wenn die Ernte wegen der Stacheln sehr aufwendig ist: Ernte mit der Grillzange, dann in der Lava wälzen, im Wasser einweichen und abspülen und dann am Besten mit Zange vorsichtig aufschneiden und auslöffeln.

Unterwegs auf der Insel

Das Wetter war noch schön warm und wir sind viel gelaufen, z.B. im Yachthafen in Arrecife (s. Beitragsfoto oben). Hier legen auch die Kreuzfahrtschiffe an – und deren Saison ging im Oktober wieder verstärkt los.

Pateras

In 2021 kommen zunehmend mehr Flüchtlingsbote auf den Kanaren an.
Wie groß muss die Not sein, sich mit diesen kleinen überladenen Boten über den Atlantik zu wagen?!

In diesem Jahr sind bereits mehr als 3000 Menschen allein auf Lanzarote gelandet.
Ein trauriges Kapitel!
Diese drei Boote landeten bei Orzola an, mitmit mehr als 50 Menschen an Bord.

Kunst auf Lanzarote

Außerdem besuchten wir die Ausstellung von Dieter und Regina Lott.

Einen Eindruck von ihren Werken – Aquarelle, Fotos und Sandbilder … – kann man auf ihrer Homepage gewinnen.

 

Und was liegt im November an?

Ein Deutschland-Aufenthalt, den ich jetzt mit allen nötigen Terminen und Plänen gerade vorbereite.